"Förderpreis für junge Architektinnen und Architekten des BDA NRW" 1988

Beurteilung der Jury

Das Preisgericht anerkennt das Engagement dieser Wettbewerbslösung,
möglichst viel der vorhandenen Bausubstanz zu erhalten und neuen Nutzungen
Zuzuführen sowie auch den gelungenen Versuch, bisher nicht bebaute
Zonen mit dem vorhandenen Stadtgefüge räumlich zu verknüpfen.

Druschke+Grosser
Aktuell
Laufende Projekte
Realisierte Projekte
Energetisches Bauen
Auszeichnungen
Wettbewerbe
 
Büro
Karriere
Verantwortung
Presse
Mediathek
Newsletter "Neuigkeiten"
 
Kontakt
Impressum